Darstellendes Spiel

Es geht hauptsächlich um das Sammeln von Erfahrungen mit sich selbst, dem Partner, der Gruppe und der Umwelt im weitesten Sinn und nicht so sehr um auswendig gelernte Texte. Im Mittelpunkt stehen Spiel, Spaß, Kreativität, Kommunikation, Schulung der Vorstellungskraft und der Sinne. Der Kurs findet als Workshop mit folgenden Inhalten statt: Lockerungsübungen, Vertrauensübungen, Schulung der Ausdrucksfähigkeit durch Übungen aus dem Bereich der Bewegung, des Klanges, der Sprache und dem Umgang mit verschiedenen Materialien; Improvisationen, Rollenspiele, Umgang mit Texten; Rhythmik und Tanz etc. Am Schluss soll eine Theaterproduktion stehen, wobei die Teilnehmerinnen ein hohes Maß an Eigentätigkeit bei der Erarbeitung des Stückes einfließen lassen sollen.