Geschichte/PolitischeBildung

Lehrausgang der 5c ins Haus der EU

5c EU01

Bericht 1


Im Rahmen des GW-Unterrichts besuchten wir, die SchülerInnen der 5c, am Montag, den 29. Jänner 2018 mit Herrn Professor Vyhnalek das Haus der Europäischen Union in der Wipplingerstraße 35. Dort wurden wir um ca. 11.00 Uhr von einem Mitarbeiter, Herrn Mag. Kühr, em-pfangen. Er führte uns ins obere Stockwerk und begann dann, uns einige Grundinformationen zum Haus der Europäischen Union und zur EU im Allgemeinen zu erzählen.

Weiterlesen ...

Unser Lehrausgang ins Kunsthistorische Museum (6c)

6c KHM 01

Bericht 1


Am Montag, den 18. Dezember 2017, unternahm die 6c mit Frau Prof. Weissenbeck und Herrn Prof. Vyhnalek eine Exkursion ins Kunsthistorische Museum. Intention dieses Lehrausgangs war die Besichtigung der Ägyptisch-Orientalischen und der Antikensammlung.
Beim Maria-Theresien-Platz angekommen, besichtigten wir zuerst das Denkmal von Maria-Theresia, welche zwischen dem Kunst- und dem Naturhistorischen Museum thront. In der linken Hand der Monarchin ist ein Zepter sowie die Pragmatische Sanktion zu erkennen. Dieser Verfassungsvertrag legitimierte die Herrschaft einer Frau in den habsburgischen Erblanden und Ungarn. Rund um den Thron sitzend kann man vier Frauenfiguren sehen, welche die Kardinaltugenden Gerechtigkeit, Milde, Kraft und Weisheit darstellen sollen. Nach Betrachtung der prunkvollen Statue gingen wir ins Museum, um die Ägyptisch-Orientalische Ausstellung zu besichtigen.

Weiterlesen ...

Lehrausgang der 7c ins Parlament


Unser Lehrausgang ins Parlament
(Bericht 1)

Am Mittwoch, den 30. November 2016 besuchte unsere Klasse gemeinsam mit Frau Prof. Weissenbeck und Herrn Prof. Vyhnalek das österreichische Parlament.

Weiterlesen ...

Geschichte/Politische Bildung

Im Geschichte-Team des Musikgymnasiums verschmilzt langjährige Erfahrung mit neuen Ideen und Unterrichtsmethoden. Unsere kommunikativen Kolleginnen und Kollegen legen großen Wert darauf, die Schülerinnen und Schüler für die Beschäftigung mit Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft zu begeistern. Dabei wird ein thematischer Bogen gespannt, welcher vom menschlichen Zusammenleben, über die kritische Identitätsfindung in einer pluralistisch verfassten Gesellschaft, bis hin zur Entwicklung selbstständigen historischen und politischen Denkens und Handelns reicht. Den Schülerinnen und Schülern soll im Unterricht Raum gegeben werden, die eigenen Meinungen in Worte zu fassen sowie jene der Anderen zu akzeptieren, sie aber auch zu reflektieren und kritisch zu hinterfragen. Ziel jedes Unterrichtes ist es, bei den Schülerinnen und Schülern ein reflektiertes Geschichts- und Politikbewusstsein zu entwickeln und das Bewusstsein für die Bedeutung von Demokratie und Menschenrechten zu schärfen. Um dieses Ziel zu erreichen sollen die Lernenden sowohl in historischen als auch in politischen Kompetenzen geschult werden und in Exkursionen das Erlernte an der Realität messen.