Schikurs 2013

Schikurs Wagrain: Vom Grafenberg bis Kleinarl

schikurs13_1

Bei zum Teil noch tiefwinterlichen Temperaturen verbrachten die 3a und die 3b-Klasse den diesjährigen Schikurs in Wagrain. Im Jugendhotel Aicher waren die 43 TeilnehmerInnen sehr gut untergebracht – auch wenn die Discoanlage gerade am letzten Tag noch ausfiel. Beachtliche Leistungen zeigten v.a. die Schianfänger. Sie schafften nach drei Tagen bereits eine rote Talabfahrt. Auch die Langläuferinnen zeichneten sich durch ein besonderes Durchhaltevermögen aus. Mehr als 10 km zum Jägersee und retour waren für sie kein Problem. Den Preis für das schönste Zimmer heimste eine Mädchengruppe der 3b für die besonders geschmackvolle Gestaltung ihres Zimmers ein. Die drei Verletzten (siehe Zitate unten) waren bis zum Ende der Woche wieder fit für die Piste. Ein abendliches Highlight stellte auch die Fackelwanderung dar ‒ Die Sterne konnte man an diesem Tag besonders gut sehen.

Herzliche Glückwünsche zu Euren tollen sportlichen Leistungen!

Maria Egartner

Die Begleitpersonen dieser Wintersportwoche waren Mag. Elke Studer (Leitung), OL Monika Arbeiter-Salzer, Mag. Robert Strohmeier und Mag. Maria Egartner. Das Schigebiet Wagrain ist Teil der „Salzburger Sportwelt Amadé". Die SchülerInnen besuchten in dieser Woche die Schigebiete Wagrain („Roter Achter", „Grafenberg") und Kleinarl. Ein großes Dankeschön auch an die Studentin Hanna, die uns tatkräftig unterstützte.

schikurs13_2

„Ich bin gerade mit meiner Klasse und der Parallelklasse auf der Schiwoche. Leider darf ich heute nicht mit, weil ich mir meine linke Hand geprellt habe. Ich kann sie derzeit nicht bewegen und wenn ich auf das Gelenk drücken würde, würde ich schreien." (Leon, 3b)

„Ich bin gerade auf Schikurs. Bis jetzt war es lustig, aber heute kann ich leider nicht mitfahren, weil ich Blasen an den Zehen habe, deshalb bleibe ich heute in meinem Zimmer." (Maximiliano, 3b)

schikurs13_3