Mag.Dr. Richard BÖHM

nahm seit seiner Kindheit Unterricht in Klavier und Orgel an der Musikschule seines Heimatortes St.Andrä-Wördern und wurde von seinem Lehrer Prof. Adolf Schnürl auch schon früh in der Kirchenmusik eingesetzt. Nach der Matura am Bundesgymnasium Tulln widmete er sich zunächst Sprachstudien, bevor er schließlich über das Singen zur Musik zurückfand. An der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien absolvierte er die Lehramtsstudien für Musikerziehung und Instrumentalmusikerziehung, die er 1996 mit ausgezeichnetem Erfolg abschloss und so den Titel „Magister artium" erwarb. Er wurde mit dem Würdigungspreis des Bundesministers für Wissenschaft und Verkehr ausgezeichnet. Weiters absolvierte er das Kurzstudium Lied und Oratorium bei Prof. Walter Moore und erhielt die Berufsbezeichnung „Akademisch geprüfter Konzertsänger". 2001 legte er die Lehrbefähigungsprüfung für Gesangspädagogik (Prof. Ewald Breunlich, Prof. Hartmut Krones) mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Als erster Absolvent einer österreichischen Kunstuniversität überhaupt und als erster und einziger Absolvent in der Geschichte der Musikuniversität promovierte er im November 2004 sub auspiciis Praesidentis zum Doktor der Philosophie und erhielt einen Ehrenring von Bundespräsident Dr. Heinz Fischer. Betreut von den Professoren Krones und Antonicek schrieb er seine Dissertation über Schubert-Lieder, die später als Buch erschien. Er publizerte zahlreiche Fachartikel, Berichte und Rezensionen.
Seine besondere Vorliebe gilt dem Liedgesang, wo er ein umfangreiches Repertoire erworben hat. Er besuchte Meisterkurse bei Robert Holl und Peter Schreier und absolvierte eine Masterclass für Musical im Londoner Westend.
Seit 1998 unterrichtet Richard Böhm am Wiener Musikgymnasium Musiktheorie, Musikgeschichte, Stimmbildung und Chor/Orchester.
Zu seinen künstlerischen Tätigkeiten zählen zahlreiche Auftritte als Gesangssolist im In- und Ausland, die Arbeit als Korrepetitor, Einstudierungen, Auftritte als Organist und Klavierbegleiter sowie als Dirigent von Chor- und Orchesterwerken. Seine Lehrer im Dirigieren waren an der Musikuniversität Johannes Prinz, Herwig Reiter und Alois Glaßner, prägend war aber auch seine Tätigkeit als künstlerischer Assistent von Prof. Xaver Meyer im Wiener Madrigalchor.
Mit dem Kammerorchester des Musikgymnasiums Wien gestaltete Richard Böhm in den letzten Jahren regelmäßig Konzerte; ein Höhepunkt dabei war die Aufführung von Prokofjews „Peter und der Wolf" mit Herbert Steinböck.
Richard Böhm trat schon mehrfach im Großen Musikvereinssaal auf – als Gesangssolist, als Organist sowie als Dirigent. Beim Musikfest 2013 leitete er u.a. die Uraufführung eines ihm gewidmeten Werkes von Herwig Reiter.